Skip to main content

Argento Furioso

Argento Furioso
Bereits 1992 entdeckte Irene Vitacca-Furioso die Liebe für Indien, dessen Einwohner sowie die Fröhlichkeit, Anmut und Kreativität, welche das Land ausstrahlt. Eine Faszination, die sie bis heute nicht mehr loslässt. In den zahlreichen Reisen nach Indien lernte sie nicht nur die hochstehende Schmuckfertigung des Landes kennen, sondern wird jedes Mal aufs Neue für anmutige Preziosen inspiriert. Für die Erstellung des Schmuckes wird fast ausschliesslich Silber, Silber vergoldet 18k und Halbedelsteinen verwendet.